F&A

Fragen & Anworten

Auf dieser Seite findet ihr Antworten auf Eure wichtigsten Fragen

Meine erste Hochzeit habe ich in 2006 fotografiert, d.h. ich blicke  (sehr dankbar) auf mehr als 15 Jahre und mehr als 150 Hochzeiten Erfahrung zurĂŒck.

Meine Ganztagesreportagen starten ab ca. 2.000 EUR. Euren individuellen Bedarf sollten wir aber unbedingt bei einem persönlichen und unverbindlichen KennenlerngesprĂ€ch herausarbeiten, bei dem wir Euren Hochzeitstag gemeinsam durchsprechen. Hierbei kann ich Euch viele Informationen und Tipps aus meiner Arbeit als Hochzeitsfotograf  mitgeben.

In der Regel werde ich ein bis eineinhalb Jahre vor dem Hochzeitstermin gebucht. Dabei sind erfahrungsgemĂ€ĂŸ die Monate April bis Oktober die am stĂ€rksten gefragten. Um sicherzugehen, dass ich an Eurem Hochzeitsdatum noch verfĂŒgbar sind, sollten ihr entsprechend so frĂŒh wie möglich Kontakt fĂŒr ein unverbindliches VorgesprĂ€ch mit mir aufnehmen..

Bitte rechnet, auch abhĂ€ngig von der aktuellen Buchungslage, mit ca. 3 Wochen Bearbeitungszeit fĂŒr Eure Bilder. LĂ€nger als 4 Wochen hat es bei mir allerdings noch nie gedauert.

SelbstverstÀndlich! Gerade ein Engagementshooting vor Eurem Hochzeitstag ist absolut sinnvoll. Bitte lest dazu auch meinen Artikel im Journal .

Soviel vorab: das ist in den gesamten mehr als 15 Jahren meiner Arbeit als Hochzeitsfotograf noch nie vorgekommen. Ich verfĂŒge allerdings ĂŒber ein sehr großes Netzwerk an anderen, sehr guten Hochzeitsfotografinnen und Hochzeitsfotografen, die ich im  nicht gĂ€nzlich auszuschließenden Fall aller FĂ€lle vermitteln wĂŒrde. Ihr wĂŒrde Euch definitiv nicht im Regen stehen lassen!

Ja! In den meisten meiner Pakete sind Hochzeitsalben enthalten. Meiner Meinung nach ist der Wert eines handgefertigten, hochqualitativen Hochzeitsalbums gar nicht hoch genug einzuschÀtzen.

Nein. Und das nicht, weil ich Euch nicht alle Fotos „gönnen“ wĂŒrde. Das Gegenteil ist der Fall: bei einer Ganztagesreportage fotografiere ich in der Regel zwischen 3.000 und 5.000 Fotos. Die große Anzahl an Bildern kommt zustande, weil ich von vielen wichtigen Situationen nicht nur eines, sondern 10 oder 15 Bilder mache, die sich entsprechend Ă€hnlich sind, aber etwas im Bildausschnitt oder auch in GesichtsausdrĂŒcken etc. unterscheiden. Hier ist dann genau meine QualitĂ€t und Erfahrung als Hochzeitsfotograf gefragt: Die Auswahl des jeweils besten Bildes einer Situation, welches dann noch bearbeitet wird. Hierdurch kann ich sicherstellen, dass am Ende eine in sich stimmige und kurzweilige Hochzeitsreportage entsteht, die Ihr Euch immer wieder gerne anschauen werdet. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ entstehen bei einer Hochzeit pro Stunde immer mindestens 40 bis 50 Bilder, die ihr am Ende von mir erhalten werdet.

Wie ihr sicherlich gemerkt habt, verwende ich auf meiner Webseite durchgĂ€ngig das „du“. Das hat auch einen bestimmten Grund: ich könnte mir nicht vorstellen, eine Hochzeit zu fotografieren, bei dem ich das Brautpaar sieze. Meine Hochzeitsfotografie lebt auch von der persönlichen NĂ€he zum Brautpaar. Daher greife ich hier mit dem „du“ direkt vor. Bei unserem Kennenlerntermin hĂ€tte ich das „du“ sowieso direkt angeboten.

Ich fotografiere im modernen Hochzeitsreportagestil. Ich bin Euch immer auf den Fersen, nehme aber auch die vielen Situationen abseits vom Hauptgeschehen wahr. Ganz oft bekomme ich das Feedback „Wir haben Dich oft gar nicht wahrgenommen.“ Genau so soll es sein. Ich fange den Tag so ein, wie er geschieht, ohne wesentlich einzugreifen. Ausnahmen bilden natĂŒrlich das Brautpaarshooting und die Gruppenfotos. Um möglichst schöne, aber auch authentische Aufnahmen von Eurem Hochzeitstag zu erhalten, kann man aber durch gute Planung im Vorfeld die besten Voraussetzungen schaffen. Dazu berate ich Euch gerne in einem unverbindlichen VorgesprĂ€ch.